nanafera wiederverwendbare Quetschbeutel

nanafera Quetschbeutel

Nanafera bietet im Paket 3 wiederverwendbare nanafera Quetschbeutel mit ca. 180 ml Fassungsvermögen an. Hierbei lässt sich der Füllstand ganz einfach auf der Rückseite ablesen und man kann somit die Quetschbeutel bequem befüllen. Zusätzlich bietet die Rückseite der Quetschies ausreichend Platz für die Namen der Kinder.

 

Die Quetschbeutel von nanafera bieten somit ausreichend Platz für das selbstgemachte Quetschmus und lassen sich ebenfalls gut einfrieren für den späteren Gebrauch. Darüber hinaus sind die Quetschbeutel für die Geschirrspülmaschine geeignet, wenn wir auch die Handwäsche empfehlen. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass sich etwaige Fruchtreste besser auswaschen lassen und der Verschluss geschont wird. Der besondere Doppel-Zipper von nanafera ist besonders belastbar, was auch durch gute Kundenbewertungen auf Amazon bestätigt wird. Dennoch sollte man nicht davon ausgehen, dass die Quetschbeutel zum selber befüllen für die Ewigkeit halten. Der Preis ist dafür auch sehr überschaubar und man sollte lieber nach einigen Monaten frische Produkte bestellen.


nanafera bild

Quetschies von nanafera im Test

 

BildProduktPreisBewertung

nanafera wiederverwendbare Baby-Quetschbeutel "Dschungel" | 3er Pack | BPA & PVC frei | Plus kostenlose Rezepte | Ideal für Früchte- & Gemüse-Brei | Für Shakes & Smoothies | Einfach zu befüllen | Leicht zu säubern | 100% Geld-Zurück-Garantie--- € Amazon.de

★★★★★

nanafera wiederverwendbare Baby-Quetschbeutel | 4er Pack | BPA & PVC frei | Plus kostenlose Rezepte | Ideal für Früchte- & Gemüse-Brei | Für Shakes & Smoothies | Einfach zu befüllen | Leicht zu säubern | 100% Geld-Zurück-Garantie16,90 € Amazon.de★★★★★

 

 

Produkttest – nanafera Quetschbeutel

Quetschies sind bei Kindern sehr beliebt und ideal für unterwegs. Da viele Kinder Obst und Gemüse eher verschmähen, sind die Eltern in der Regel froh, wenn ihre Kleinen wenigstens auf diese Art und Weise Obst und Gemüse zu sich nehmen. Die Quetschies im Supermarkt bzw. im Drogeriemarkt sind allerdings relativ teuer (durchschnittlich 0,85 € pro 100 g), sind in der Regel sehr schnell verschlungen und verursachen dadurch erheblichen Müll. Darüber hinaus ist man sich als Elternteil trotz umfangreicher Inhaltsangaben nicht wirklich sicher, was tatsächlich enthalten ist. Eine Alternative sind die wiederverwendbaren Quetschbeutel zum Selberbefüllen.

 

Da unser Krümel ebenfalls liebend gern Quetschies verschlingt, haben wir die Möglichkeit die verschiedensten Angebote auf dem Markt ausgiebig zu testen. Hierbei testen wir stets über einen längeren Zeitraum vor allem die Handhabung, Reinigung und Pflege der unterschiedlichen Quetschbeutel und schauen uns ebenfalls die Bestandteile und das Design genauer an.

 

Jetzt waren also nun die Quetschbeutel von nanafera dran, welche wir über einen Zeitraum von ca. 3 Monaten ausprobiert haben. Wir testen und schauen uns dabei insbesondere die folgenden Dinge genauer an: Bestandteile und Design, Handhabung und Reinigung, Preis-Leistungsverhältnis.

 

Empfehlung

Gebrauchsanweisungen beachten und tolle Rezepte ausprobieren – Quetschies genießen!


 
 

Produktbewertung von nanafera

nanafera ist der Spezialist für Quetschbeutel zum Selber Machen aus Deutschland. Das deutsche Familienunternehmen startete 2014 und versucht seit Anbeginn Eltern mit Ihren Produkten zu unterstützten. Mit den nanafera Squeeze Pouches ist Ihnen das sehr gut gelungen wie wir finden. Die Spueeze-Beutel bieten genügend Platz für die selbstgemachten Frucht- und Gemüsemus. Darüber hinaus sind die Quetschbeutel eine kostensparende und umweltbewusste Lösung zum einmaligen Gebrauch von Quetschies aus dem Supermarkt.

 

Die nanafera Produkte sind frei von jeglichen Schadstoffen und werden streng kontrolliert bei der Herstellung um eine sehr gute Qualität sicherstellen zu können. Es steht also fest: die Spueeze-Beutel von nanafera lassen sich einfach befüllen, sind sehr langlebige und machen Kindern aller Altersstufen richtig Spaß! Das bestätigen auch die guten Kundenbewertung auf Amazon.de – Großteils 5 Sterne können nicht lügen.

 

Vom Design her sind die Quetschbeutel von nanafera für Babys und kleine Kinder sehr ansprechend mit den kleinen Babytieren. Für größere Kinder könnte es aber schon wieder etwas zu kindlich sein. Hierfür bietet nanafera aber extra Quetschbeutel mit einem sehr neutralen Design an. Auch von der Handlichkeit her sind sie sehr angenehm, so dass das Quetschen des Beutels ganz einfach geht, auch bereits für kleinere Kinderhände. Allerdings sollte man den Quetschbeutel nicht zu voll füllen, da doch sehr schnell sehr viel vom Inhalt herausgequetscht werden kann und sie somit überlaufen. Aber das gilt eigentlich für alle Quetschies, ob selbst befüllt oder gekauft 😊.
 
Nanafera bietet im Paket 3 wiederverwendbare nanafera Quetschbeutel mit ca. 180 ml Fassungsvermögen an. Hierbei lässt sich der Füllstand ganz einfach auf der Rückseite ablesen und man kann somit die Quetschbeutel bequem befüllen. Zusätzlich bietet die Rückseite der Quetschies ausreichend Platz für den Namen des Kindes, den Inhalt oder auch das Datum, an dem es eingefroren wurde.

 

Unsere Erfahrungen
 
Handhabung
 
Die Quetschbeutel von nanafera eignen sich für die verschiedensten, frischen, selbst gemachten oder gekauften Obst- und Gemüse-Pürees. Sicher auch für andere Babybrei-Sorten, aber diese haben wir selbst nicht ausprobiert. Laut Hersteller können auch Smoothies eingefüllt werden. Das stelle ich mir dann aber beim Essen/Quetschen etwas schwierig vor, da doch bei etwas zu viel Druck schnell etwas übergehen kann.
 
Unser Krümel kommt gut zurecht mit den Quetschbeuteln, auch wenn sie den Inhalt eher raus saugt als dass sie ihn raus „quetscht“. Es funktionieren aber beide Essvarianten, je nachdem wie es das Kind selbst gern macht. Bei kleineren Quetschbeuteln fällt es sicher leichter. Einzig das Nuckeln sollte man aufpassen. Ob diverse im Handel erhältliche Löffelaufsätze zum Zufüttern drauf passen, haben wir nicht ausprobiert, da diese bei uns nicht mehr benötigt wurden. Der Nachtrag folgt dann bei Muckl.
 
Das angegebene Fassungsvermögen der Quetschbeutel mit 180 ml ist fast doppelt so hoch wie bereits abgefüllten Quetschies im Markt. Dennoch sollte man den Quetschbeutel höchstens zu 2/3 befüllen, da der Beutel sonst beim Befüllen überquillt. Grundsätzlich ist die Öffnung am Boden ausreichend groß, es kann aber leider doch auch sehr viel daneben, wenn man das Püree zu schnell einfüllen möchte.
 
Durch den doppelten Zipper ist der Quetschbeutel grundsätzlich sehr belastbar. Er funktionierte anfangs auch einwandfrei und war sehr dicht. Es kam nichts heraus. Nach etwa 3-4 Monaten – jeder Beutel ca. 1x verwendet pro Woche, da wir immer gleich alle auf Vorrat befüllt hatten – schließen die Verschlüsse aber nicht mehr richtig dicht und gehen leider wieder auf. Es hält dann teilweise nur noch mit deutlich weniger Inhalt.

Grundsätzlich sollte man die befüllten Quetschbeutel relativ schnell verbrauchen. Aber das klappt bekanntlich nicht immer. Wir haben daher meist Püree für 2-3 Portionen hergerichtet und auf die Quetschbeutel verteilt. Diese konnten wir gut 2-3 Tage im Kühlschrank lagern. Länger würde ich es aber nicht empfehlen, da sich dann die Konsistenz des Pürees verändert (je nach Inhalt) und dann auch einfach nicht mehr schmeckt. Die Quetschbeutel von nanafera können aber mitsamt Inhalt ganz einfach eingefroren und wieder aufgetaut werden.
 
Anders als bei den im Markt kaufbaren Quetschies haben die Quetschbeutel von nanafera leider keinen Standboden. Das ist sehr schade, denn sie können somit nicht einfach mal abgestellt oder zur Seite gestellt werden. Man muss immer den Deckel auf- und zuschrauben, damit im Liegen nichts auslaufen kann. Das Kind kann sich also nicht selbst wieder bedienen, um den Rest des Quetschbeutels aufzuessen.
 
Reinigung
 
Die Reinigung ist leider nicht so einfach wie gedacht. Wichtig ist es, die Quetschbeutel nach dem Essen zunächst mit laufwarmen Wasser gut auszuspülen. Anschließend haben wir sie zur gründlichen Reinigung aufrecht in den Geschirrspüler gestellt (ganz unten, wo die Teller auch Platz finden). Leider sind mit der Zeit auch immer wieder Reste hängen geblieben, entweder beim Zipper selbst oder in den Ecken des Quetschbeutels. Diese musste man dann manuell mit der Hand nachsäubern.
 
Die Quetschbeutel sind nach dem Spülgang in der Regel noch nicht ganz trocken. Wir haben sie daher immer noch eine zeitlang offen und stehend an der Luft trocknen lassen.
 
Preis-Leistung
 
Die Quetschbeutel gibt es derzeit als 3er-Pack (4,30 € pro Beutel) bzw. 4er-Pack (4,23 € pro Beutel). Sie liegen damit im durchschnittlichen Preissegment. Im Vergleich zu den Kosten für fertige Quetschies im Geschäft und bei einer „voll funktionstüchtigen“ Lebensdauer von etwa 15-20 Anwendungen ist das Preis-Leistungsverhältnis völlig in Ordnung.
 
 

Vor- und Nachteile
 
Vorteile

+ Phthalate-frei, insbesondere BPA-frei (Bisphenol A) und PVC-frei (Polyvinylchlorid)

+ ansprechendes Design für kleinere Kinder und neutrales Motiv für große Kinder bzw. Erwachsene

+ größeres Fassungsvermögen 180 ml im Vergleich zu fertig gekauften Quetschies

+ einfaches Einfüllen am Boden und doppelter Zipper an der Einfüllöffnung für höhere Belastbarkeit

+ geeignet für den Gefrierschrank

 

Nachteile

– trotz hohem Fassungsvermögen nur zu etwa 2/3 befüllbar, da es sonst überquillt

– Reinigung und Trocknung etwas umständlich, Essensreste müssen eventuell nachbearbeitet werden

– nach etwa 15-20 Anwendungen hält der doppelte Zipper nicht mehr vollständig dicht

 
 
Fazit
 
Grundsätzlich sind Quetschbeutel perfekt, um selbstgemachtes Essen für unterwegs mitzunehmen, ob zum Spielplatz, auf längere Autofahrten, zu Spielgruppen, etc. Man sollte sich aber immer bewusst sein, dass Quetschmus richtiges Obst und Gemüse nicht ersetzen kann. Kinder sollten schließlich lernen und wissen, wie richtiges Obst und Gemüse ausschaut und schmeckt. Aber nichtsdestotrotz sind Quetschbeutel sehr praktisch und im Vergleich zu bereits fertigen Quetschies im Geschäft günstiger und bei frischem, selbstgemachten Püree wesentlich gesünder.

 

Die Quetschbeutel von nanafera bieten ausreichend Platz für das selbstgemachte Quetschmus und lassen sich ebenfalls gut einfrieren für den späteren Gebrauch. Darüber hinaus sind die Quetschbeutel für die Geschirrspülmaschine geeignet, wenn wir auch die Handwäsche empfehlen, da unsere Erfahrungen gezeigt haben, dass  besser auswaschen lassen und der Verschluss geschont wird. Der besondere Doppel-Zipper von nanafera ist besonders belastbar. Dennoch sollte man nicht davon ausgehen, dass die Quetschbeutel zum selber befüllen für die Ewigkeit halten, und der doppelte Zipper leider nach etwa 15-20 Anwendungen nachlässt. Dann sollte man entweder die Füllmenge deutlich zu reduzieren oder die Quetschbeutel austauschen.

 

Wenn man die Vor- und Nachteile abwiegt und sich bewusst ist, dass die Quetschbeutel kein Produkt für die Ewigkeit sind, ist das Preis-Leistungsverhältnis ist völlig in Ordnung. Durch die vielfache Verwendung spart man deutlich Geld und reduziert den Müll. Darüber hinaus weiß man genau, was das Kind da isst.

 

Empfehlung

Gebrauchsanweisungen beachten und tolle Rezepte ausprobieren – Quetschies genießen!

 
 
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen